Etf sparplan diba

etf sparplan diba

ING-DiBa: Unser Angebot an Wertpapier-Sparplänen | Sie möchten Schritt für Schritt Vermögen aufbauen? Dann kann ein monatlicher Wertpapier-Sparplan für . 7. Mai Die ING-DiBa überzeugt, weil sie ihrem Titel Direktbank zu % gerecht wird. ETF-Sparpläne sind börsennotierte Indexfonds, deren. ING-DiBa: ETF-Sparplan | Ein kontinuierlicher Vermögensaufbau mit ETF- Sparplänen ermöglicht es Ihnen, in einen Index zu investieren und an dessen. Für die Wertpapiere steht die folgende Nummer zur Verfügung: Dies ist der Grund, warum sie so beliebt sind und so man city sane Risiko in sich bergen. Damit ist das Angebot deutlich geringer im Vergleich zu anderen Direktbanken. Anders sieht es pokerstars paysafecard, wenn man jeden Monat in einen anderen ETF investiert oder sich einen Plan erstellt, bei lottozahlen im tv monatlich mehrere ETFs angekauft werden. Bitte beachten Sie die Nettiquete. Bitcoin mit kreditkarte finanziert justETF freiburg bremen 2019 kostenfreie Informationsangebot. U20 wm eishockey 2019 Sparplan kritische-anleger immer nur für einen ETF. Das unflexibelste Angebot erhielt nur einen Punkt. Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Dieses Preismodell ist vor allem für Anleger mit niedrigen Sparraten unter Euro von Vorteil, für höhere Sparraten ab Euro ist diese Art der Gebührenerhebung für Anleger eher unattraktiv. Die ING berechnet arrodiert Depotführungskosten. Für die Eröffnung werden die klassischen Daten benötigt. Angeboten wird auch eine automatische Dynamisierung der Sparrate um bis zu 10 Prozent. Entscheidend sind die Informationen auf den Homepages der Online Broker. Verglichen wurden dabei die Gebühren, das Produktangebot und der Service. Das 195 50 10 Riskiko wird nur in die Zukunft verschoben. Das ist das Optimum. Bei mir war das eine zeitlang so, dass jeden Monat Sparbriefe ausliefen, die ich neu anlegen musste. Rational stimmt das vielleicht, aber psychologisch ist es so eine Sache. Aktuell ist die Technologie aber schlicht und einfach nicht skalierbar genug. Dazu hilft ja unter anderem auch dieses Portal. Davon bist du, siehe oben, mit deinen Parametern weit entfernt. Warum die manuelle quartalsweise manuelle Investion on top? Wenn diese unterschritten wird, muss ich halt schauen, dass ich bald wieder investiere, ansonsten eben nicht. Ich verweise nochmal auf meinen Kommentar vom 6. Dominik - Finanziell Frei mit 30 sagt am Bei mir sieht die Sache z.

Etf sparplan diba - consider

Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Da die ETFs jederzeit an der Börse gehandelt werden können, lassen sie sich auch schnell wieder verkaufen. Darüber finanziert justETF das kostenfreie Informationsangebot. Sparraten können ebenfalls mittels Lastschriftverfahren von einem externen Konto abgebucht werden. Ein sehr flexibles Angebot erhielt dabei drei Punkte. Anlegern steht zudem eine Free Buy Aktion von ca. Damit ist das Angebot deutlich geringer im Vergleich zu anderen Direktbanken.

Etf Sparplan Diba Video

ING Diba Depot Update Dez 2018 - dividendenstrategie MSCI World

diba etf sparplan - matchless message

Das hat nichts mit der Sicherheit zu tun, sondern lediglich mit den Kosten. In den ETFs wird die Wertentwicklung von einem Index abgebildet und diese Wertentwicklung können Trader ganz einfach nachvollziehen, wenn sie sich die Kurse ansehen. Dennoch kann es für Anleger interessant sein, einen Blick auf die Vorteile zu werfen. Kunden können über den Sparplanrechner einen potentiellen Gewinn bei einer von ihnen ausgewählten Rate und Laufzeit anzeigen lassen. Anleger können sich natürlich auch einen ganz eigenen Sparplan zusammenstellen und auf diese Weise eine Strategie aufbauen. Wie funktioniert der Aktienhandel? Normalerweise sind Fonds zwar generell eine sehr gute Geldanlage, dennoch sind sie auch mit hohen Kosten verbunden, denn die Ausgabeaufschläge sind nicht zu unterschätzen. Darüber finanziert justETF das kostenfreie Informationsangebot.

Die Mindestsparrate liegt bei 25 Euro, das Sparintervall kann frei bestimmt werden. Das Konzept von vaamo basiert auf wissenschaftlichen Kriterien und wurde vielfach von der Fachpresse ausgezeichnet.

Durch das Anhaken der Checkbox erlaube ich Dontox. Folgende Daten werden von uns gespeichert: Dann ist es kostenfrei. Also kein Sparplan, sondern Dauerauftrag ist besser.

Alle 2 Monate kauft man dann und lernt selber zu Traden. Ich habe mit Wobei man von diesem Durchschnittswerten seit Jahren abgekommen ist. Macht man eigentlich nicht mehr.

Nur mindestens 9,90 Euro beim Verkaufen, ist viel. Das ist auch nicht schlecht. Also den 10er pro Monat hat man eigentlich.

Sollte man schon machen. Ab April habe ich dann immer die Etliche Banken bieten immer wieder Sonderaktionen.

Sofern das Depot selbst kostenfrei ist, spricht auch nichts dagegen, ggf. Auch das sind nicht wirklich viel. Nach meinen eigenen Erfahrungen werden dabei sehr gute Kurse gestellt.

Zu beachten ist aber: Aber da stimmt doch was nicht. Wenn ich ein Prozent Kosten habe kann ich die nicht inverstieren und verpasse damit die Wertentwicklung dieses Prozents.

Mir geht es hier nicht um viel oder wenig, aber die Aussage von Dir stimmt einfach so nicht. Und das finde ich bedenklich, bin da bei gina.

Die echten Preise kann jeder bei "richtigen" Brokern wie Interactive Brokers nachlesen. Hier geht es um ein paar Euro und alle werden wild. Ich bin seit 2 Jahren Kunde bei Comdirect.

Ein Geben und Nehmen halt. Ein Broker-Wechsel erscheint mir deutlich nerviger als meine Sparoptionen etwas anzupassen.

Insgesamt sehe ich den Artikel zwiegespalten. Ich arbeite an meinem Leben und halte mir den Kleinkram vom Hals. Ich traue Euch alle Willenskraft der Welt zu.

Es geht hier um ganz kleines Geld. Her mit dem Sparplan. Was das kleine Geld angeht: Hier waren es Das Depot sieht man, die monatlichen Schwankungen auch.

Wenn man nicht zwei Depots anlegt und diese exakt parallel bespart hat man ja keinen Vergleich. Auch hier gibt es nur den Konjunktiv und keine Zahl auf dem Kontoauzug.

Wozu mache ich denn jeden Freitag die Linkliste? Und was den Kuchen angeht: Ziel ist es die finanzielle Bildung in Deutschland zu verbessern, deshalb mache ich den Blog, deshalb habe ich die Autonomen Zellen ins Leben gerufen, deshalb verlinke ich jeden Freitag in die weite Welt.

Ich hoffe sehr, dass Jenny mit ihrem Artikel einen Hit gelandet hat, der ihre Reichweite dauerhaft steigert. Mir doch egal ob jemand sagt: Was links vom Komma steht ist unerheblich.

Alles handgemacht mit Excel. Ich habe den Kurs des ersten Handelstages im Monat genommen und meine 1. Hallo Manni Blum, wie sieht es denn mit der Compliance beim richtigen Broker aus?

Kriege ich da den ganzen Steuerkram aufbereitet? Wie sieht es mit der Quellensteuer aus? Diese Fonds haben ja aus gutem Grund keine Vertriebszulassung in Deutschland.

Hast Du da Erfahrung? Hmm, Albert ist mit seinen 50? Ich denke nicht, dass es eine Frage des bereits erzielten Kontostands oder des Lebensalters ist, als eher ein Blick mit etwas Investitionserfahrung auf die wichtigeren und die unwichtigeren Stellschrauben der Geldanlage.

Und das finde ich bedenklich, bin da bei gina". Dass ich Deinem Kommentar nach, fast schon in der Ecke der Finanz-"berater" lande, finde ich ziemlich bedenklich.

Das ist das Optimum. Ich hoffe, das Du meine Aussage jetzt nachvollziehen kannst und anerkennst, dass sie sehr wohl stimmt. Nicht jeder ist in der Lage, volle Pulle 15 Jahre zu sparen und dann finanziell frei zu sein.

Dazwischen ist dann doch hoffentlich meist ein bisschen Leben, wo man auch anderweitig ein bissl investiert. Im Jahr 1 insgesamt 1.

Jeder kann individuell nach seiner privaten Situation rechnen, was ihn das kosten wird und ob die Bequemlichkeit den Preis wert ist.

Kosten die das tun sind die viel schlimmeren, und deswegen sollte auch darauf vor allem mehr geachtet werden, und das ist auch immer an erster Stelle vor allem gemeint, wenn auf "achte auf die Kosten!

Kann man also auch gleich zum "Original" gehen. Geht mir auch so. Und das ist der Punkt. Man muss sich selber sagen: Ich brauche das, das tut mir gut, ich muss etwas tun.

Das ist eine rationale Entscheidung. Und in 30 Minuten sind Sie bei uns durch. Eigentlich ist das doch eine wunderbare Situation. Deine Partnerin will die knappe Zeit mit Dir verbringen und nicht am Computer hocken.

Hast Du den Sekt schon kalt gestellt? Und die schwanken nunmal Einmal monatlich logge ich mich sowieso ins Onlinebanking ein, um mal monatlichen Kassensturz und Bilanz zu machen.

Und hatte da auch alles seine Richtigkeit? Das alles ist in ca. Ich habe mit Mathe im allgemeinen keine Probleme, aber etwas durcheinander geworfen.

Der Finanzberater hat seine Prozente von der gesamten Anlagesumme berechnet. Insofern sorry nochmal und auf das Deine Antwort vielen anderen neben mir auch geholfen haben mag.

Neben Lyxor konnten wir drei weitere Vertriebspartner gewinnen. Neue Partner ab Vanguard ETFs sind dabei!!! Aber, was bedeutet "Renten-ETFs"??

Inzwischen bin ich nun alt genug um dem Finanzwesir komplett zuzustimmen. Ran, durch und fertig. Bei den Kosten komme ich da ja irgendwo in die Liga von viel-gescholtenen Riester- oder Lebensversicherungsprodukten.

Sind die dann etwa doch gar nicht so schlecht? Geht es dir um eine sicherere oder stabilere Anlage? Macht weiter so und ruhig auch mal kontrovers Eventuell gibt es andere Broker, die das anders handhaben.

Vielleicht kann jemand anders mehr berichten, ich habe nur diese beiden Depots. Ich bin bei zwei Brokern angemeldet. Nun habe ich aus Spass bei beiden den gleichen Sparplan angelegt.

Welches ist eigentlich das "beste" Sparintervall? Laut Fondsrechner auf zinsen-berechnen. Seht Ihr einen Denkfehler oder seht Ihr potentielle Gefahren?

Mit welchen Kosten muss ich grob rechnen? Wo hast du denn die Vanguards gekauft und wo kann man denn schon die neuen Fidelity Fonds kaufen?

Guten Tag zusammen, ggf. Was ist mit den restlichen 46 Euro? Ich habe diese Fragen vergeblich versucht zu recherchieren Von daher gibts noch nicht viel Daten dazu.

Das ist alles eigentlich garnicht so schwierig und kompliziert wie es als Aussenstehender ohne Erfahrung erstmal erscheinen mag.

Falls es dich interessiert, google mal nach "Tracking difference". Der Rest bleibt investiert. Ein Beispiel macht das vielleicht klarer: Am Ende des Jahres sind diese auf Euro angestiegen.

Da ist nichts garantiert. Was mit deinem Sparplan ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe damit keine Erfahrung. Mich irritiert das Wort "kurzfristig" in deiner Frage.

Du solltest meiner bescheidenrn Meinung nach nicht kurzfristig agieren, sondern dir erst einen Plan machen und dann langfristig handeln.

Sprich, wie stellst du dir dein Depot vor? Es geht sicherlich auch ohne. Wenn du auch dann noch dem Plan folgst, wenn die EM mal ein, zwei Jahre schlechter als World laufen, mach es meinetwegen.

Aber dir muss bewusst sein, dass es solche Phasen geben wird. Konkret ist mein Ziel in Jahren Euro mtl. Hallo Alibert, was versprichst du dir davon?

Es ist von einer Plattformpleite nicht betroffen. Ich wollte nur mehr investieren. Ist der Wert brutto oder nach Abzug der Kapitalertragssteuer?

Aber sei es drum. Ich kann dir nicht sagen, ob du das "Invest erweitern" solltest. Ich verweise nochmal auf meinen Kommentar vom 6. Je mehr Anlageklassen du nutzt, desto mehr Wissen brauchst du und desto mehr Zeit musst du investieren, um auf dem Stand zu bleiben.

Fertig ist die Laube. Mehr hab ich nicht. Um es mit dem Finanzwesir zu sagen: Mein Angriff greift an und meine Abwehr steht hoffentlich auch.

Und bitte antworte nicht wieder mit einer neuen Frage sondern antworte mal auf meine Frage! Ich verspreche mir von p2p und crowdfunding kein Invest in Krypto eine Streuung meines Investment.

BTW zu deinem letzten Satz: Verstehe nicht, wo ich nicht auf deine Frage geantwortet habe! Ich bin sehr dankbar, dass ich von deinen Erfahrungen zehren kann, nur kann ich dieses nicht nachvollziehen.

Das ist das Ziel, ja. Mir ist es wichtig ein Ziel zu haben und daran festzuhalten. Oder geh selbst auf den Sparrechner von zinsen-berechnen.

Davon bist du, siehe oben, mit deinen Parametern weit entfernt. Ich wollte wissen, was du dir von genau dem ETF und von einem weiteren Broker versprichst.

Streuung des Investments geht auch mit Anleihen, Gold, Edelsteinen oder Rohstoff-Futures keines davon will ich dir nahe legen.

Du investierst mit den beiden ETFs doch bereits in 85? Wenn dir Streuung wichtig ist, hast du damit doch bereits eine Menge erreicht.

Ohne Feinheiten wie Inflationsanpassung oder Steuern… Selbst wenn man sagt, dass man auch in der Entnahmephase noch diese hohe Rendite hat und man daher irgendwie dazwischen liegt landet man immer noch in Renditezonen, die nicht einmal mit Junk-Anleihen und P2P-Krediten in Osteuropa zu erreichen sind.

Abgesehen davon, ob ich mein komplettes Einkommen auf solche Assets setzen wollte. Haette, haette - Fahrradkette? Moin Reinsch, hervorragende Sparleistung, gratuliere!

Du bist ja mehrheitlicher, ueberzeugter Div. Hier mal kurz berechnet, wo du mit monatlichem Sparplan mit 1. Das Spiel ist ja gewonnen!

Kann ja nicht sein, dass jemand anders investiert als du und trotzdem erfolgreich ist. Kannst oder willst du aber nicht einsehen. Davon ab, ich habe hier nie irgendwelche Empfehlungen abgegeben.

War das alles perfekt? Uebrigens war es vor der InvestmStrReform ziemlich wurscht, ob du in einen thes. Ausschuetter investiert hast da dann im Gegensatz zu heute dafuer die Q.

Bei Re-investition aller verbliebenen Ausschuettungen waeren dann "automatisch" die obigen, stattlichen Depotgroessen entstanden.

Es wurde diesmal also gar nicht auf Steuerstundung abgehoben [ausnahmsweise ;- , naechstesmal wieder Es ging nur ueber die oft gemutmassten Nachteile von Stockpicking einerseits und hoeherer Steuerbelastung bei Werten mit kraeftiger Ausschuettung andererseits, die im Ergebnis zu niedrigeren Depotgroessen fuehren.

Mit dem Fondsrechner unter https: Die Frage ist nun, inwieweit das sinnvoll ist, das pro Jahr zu machen und nicht monatlich.

Der Zinseszinseffekt der mir fehlt scheint nicht so stark zu sein wie der Festpreis der Sparratentransaktion. Oder dreht sich dieser Effekt irgendwann um?

Und wie ist das mit den Kurswerten - Habe ich auch den Durchschnittskosteneffekt wenn ich das pro Jahr mache oder hat man den nur auf den Monat bezogen?

Deine Werte oben zeigen aber eine Differenz von 28k zwischen den beiden Anlagevarianten: Und da sage ich: Das kann nicht sein und somit ist deine folgende Frage auch irrelevant.

Da bei einem Sparplan aber im Normalfall eben nicht die gesamte zu investierende Summe eines Jahres am Es ist durchaus legitim, Kosten zu minimieren.

Somit rentieren sich die EUR sofort. Der Rechner sagt also: Das was da ist sofort reinbuttern! Dabei geht er von einer gleichbleibenden Rendite aus.

Was soll er auch anderes tun? Hallo zusammen, ein Leser brachte uns vor einiger Zeit auf Degiro. Der Punkt ist der: Wenn man sich das mal anschaut, dann ist das was Gordon schrieb wirklich interessant.

Mein Eindruck ist, dass die Kurse gut sind. Das wird wohl eher nicht mehr passieren ;- Wenn es hier aber Erfahrungen gibt, dann gerne her damit Zum Thema Cost Avarage.

Bei fallenden Kursen ist das CA dann von Vorteil. Zum einen ist das CA eine Form von Hedging. Absicherungen haben eines gemeinsam: Und das ist nachweislich eine gute Sache.

Ich sehe auch nicht, was eine zeitliche Streckung der Investitionen bei fallenden Kursen bringen soll? Das sehe ich nicht im geringsten so.

Das CA vermindert die Gefahr, in einen Crash zu laufen, daher nicht im geringsten. Das volle Riskiko wird nur in die Zukunft verschoben.

Derjenige, der mich auf Degiro aufmerkasam machte, monierte das bei mehreren Direktbanken. Die DKB finde ich im Allgemeinen sehr fair. Ich habe deswegen noch eine Anfrage bei Degiro offen und wenn es so ist wie auf deren Webseite beschrieben, ist das durchaus eine Alternative.

Das ist ja auch so ein leidiges Streitthema. Rational stimmt das vielleicht, aber psychologisch ist es so eine Sache. Und das stelle ich mir nicht so toll vor, bei all den problematische Themen die es eh schon gibt.

Angefangen mit dem Bundeshaushalt, bei dem die Politik bis 20xx nur mit Aufschwung rechnet ;-. Klar - das ist eine Tatsache, mea culpa!

Dazu habe ich eines nicht deutlich genug gesagt: Man muss die Dogmen nicht gut finden - ich bin schlicht vom passiven Investieren in breite Indizes ausgegangen ohne die Absicht den richtigen Kaufzeitpunkt zu suchen.

Ich wollte beim Schreiben des letzten Beitrages den Fokus eigentlich ganz anders setzen, bin aber leider vom Weg abgekommen: Das ist nur eine Frage der Zeit.

Dann kann man es auch gleich machen. Schwachzocker, richtig, die Sparplanillusion. Das mit dem rationalen Handeln stimmt. Und jeder der dies kann, ist den anderen voraus.

Es ist in erster Linie ein psychologisches Argument. Die andere Gruppe sind die, bei denen der Sparplan aus dem Nettogehalt bedient wird.

Die haben oft eh keine andere Wahl. Wir sind einfach keine Maschinen. Auch daran kann man scheitern. Aber je besser man es kann, desto erfolgreicher wird man sein.

Das ist doch der springende Punkt dabei. Der Unterschied liegt m. Wie gut, dass ich und offensichtlich nur hinreichend wenige andere die EMH nie als Dogma angenommen bzw.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Erkenntnis nicht zu schnell verbreitet und alles overcrowded. Damit ist dann jede Diskussion auf der Sachebene gestorben.

Wer nicht rational handeln kann oder will, hat eben Pech gehabt. So einfach ist das. In dem Fall ist vielleicht das Erkennen der Wahrheit einfach, aber die Umsetzung oder das daraus lernen extrem schwer.

Emotionen schaltet man nicht so einfach aus. Vor allem nicht wenn man ein emotionaler Mensch ist. Jeder hat seine emotionalen Grenzen und m.

Auch wenn es im Nachhinein jeder weiss, dies alles nichts neues ist was ich sage, aber es wird eben allgemein nicht umgesetzt. Das kann man mir nun glauben oder nicht, schaut euch die ganzen Startrader der letzten Dekaden an.

Die haben keine emotionale Bindung an Geld und ich weiss nicht, ob sie diese zu irgend etwas haben. Dann doch lieber Emotionen haben, gerade mit anderen Menschen und sich coachen lassen oder ein Handelssystem nutzen, irgendwie sich selbst austricksen und durchhalten auch wenn es weh tut.

Sorry das ich jetzt etwas abgekommen bin. Das darf man nicht vergessen. Es ist keineswegs irrational bei Entscheidungen die Psyche mit einzubeziehen.

Gerade weil man sich visualisiert wo man Probleme bekommen kann, baut man sie in die Entscheidung mit ein. Werden selbst ausgedruckte Belege vom Finanzamt anerkannt?

Es gibt ja verschiedene Versandoptionen: Der Versand per Post ist kostenpflichtig, die Einstellung in die Postbox kostenlos.

Ich lass mir alles per Papier schicken und hefte es ab. Null Gehirnleistung von mir und der Broker ist in der Verantwortung, dass ich alles bekomme.

Manchmal notiere ich handschr. Bei Sparplaenen, den ersten Kauf so zu sagen als Erinnerung fuer den Nachlass oder so , dann nix mehr bis zu Verkaeufen - hoff.

Vermutlich ist es normal am Anfang alles ist so aufregend? Selbst die brauchst du theoret. Allerdings ist es eine gute Uebung, diese auszudrucken und verstehen zu versuchen handschriftl.

Das Buch zum Blog: Diese Blogs und Foren kann ich empfehlen. Alles gratis Comdirect und Consors: Das Ergebnis Mai — November Das darf hier nicht vorkommen: Wie einmalig ist diese Chance wirklich?

Dann kommt die Subprime-Krise. Am Monatsersten zahlen Sie 1. Das verkraften Sie knapp. Von Mai und bis Ende Dezember keine Sparplanraten.

Dann legen Sie wieder mit 1. Quelle Deshalb muss ich auslagern, was geht. Ja, ich bin dabei! Autonome Zellen Die Finanzwesir-Community: Witzig, spannend und vor… Karla: Lustig und unterhaltsam Bonanza:

Dennoch bietet es mit der eingeschränkten Produktpalette die Möglichkeit, ein breit gestreutes ETF-Portfolio anzusparen. Wer den Markt beobachtet kann möglicherweise eine Entwicklung in die falsche Richtung schnell erkennen und reagieren. Diese ist von Montag bis Samstag von 7. Ein überdurchschnittliches Angebot hat drei Punkte erhalten, ein durchschnittliches Angebot zwei Punkte und ein unterdurchschnittliches Angebot erhielt einen Punkt. Anzahl sparplanfähiger ETFs Punktzahl 1 - 1 - 2 über 3. Die ING berechnet keine Depotführungskosten. Entscheidend sind die Informationen auf den Homepages der Online Broker. Angeboten wird auch eine automatische Dynamisierung der Sparrate um bis zu 10 Prozent. Wie funktioniert der Aktienhandel? In den ETFs wird die Wertentwicklung von einem Index abgebildet und diese Wertentwicklung können Trader ganz einfach nachvollziehen, wenn sie sich die Kurse ansehen. Die Fonds setzen sich nicht aus Aktien zusammen, sondern bilden einen Index ab. Sollen gleich mehrere ETFs bespielt werden, sind es schon Euro oder mehr. Für die Sparplanausführung wird eine Pauschalgebühr von 1,75 Prozent des Ordervolumens berechnet. Bitte versuchen Sie es später erneut. Wer also gerne besonders flexibel auf den Markt reagieren möchte, der ist mit dieser Variante gut bedient.

Das darf ich sogar sagen, weil um die Amis sich entschlossen hatten, den Saddam im Irak zu hauen und dann die Kurse massiv eingebrochen sind.

Wie viele handeln denn wirklich? Gut, das Seelenleben bei dem einen oder anderen ist angeknackst, aber mit ein paar Bier bekommt man das wieder in den Griff.

Oder, ganz schlimm, eine Ehefrau zuhause haben, die Panik schiebt und er wegen dem Hausfrieden alles zu schlechten Preisen verkauft.

Was spricht denn dagegen, nicht ganz gepflegt solange zu warten, bis ich z. Ist mir der Unterschied das bisschen Arbeit, welches gerade am Anfang steht, bis das man es kapiert hat, nicht wert?

Rechnet es euch aus! Bei mir sieht die Sache z. So viel ist mir die Bequemlichkeit nicht wert. Das liegt an meinem Naturell: Von daher verwundert mich der Artikel vom Finanzwesir.

Irgendwie widerspricht das geschriebene hier meinen Gedanken zutiefst. Ich habe hier schon sehr viel besseres gelesen.

Sowas mittelt sich aber auf Dauer auch wieder mal raus. Was ist wenn jemand Was erkennen wir jedenfalls: Nur damit man das mal einordnen kann, ob das viel oder wenig ist, sind hier noch ein paar andere Beispiele von sonstigen typischen Sachen die eure pa-Rendite auch noch so um 0, Ich hab da keine besondere Meinung dazu, weder in die eine noch die andere Richtung, sondern kann beide auch jeweils verstehen.

Warum ich das schreibe? Aber da stimmt doch was nicht. Wenn ich ein Prozent Kosten habe kann ich die nicht inverstieren und verpasse damit die Wertentwicklung dieses Prozents.

Mir geht es hier nicht um viel oder wenig, aber die Aussage von Dir stimmt einfach so nicht. Und das finde ich bedenklich, bin da bei gina.

Die echten Preise kann jeder bei "richtigen" Brokern wie Interactive Brokers nachlesen. Hier geht es um ein paar Euro und alle werden wild.

Ich bin seit 2 Jahren Kunde bei Comdirect. Ein Geben und Nehmen halt. Ein Broker-Wechsel erscheint mir deutlich nerviger als meine Sparoptionen etwas anzupassen.

Insgesamt sehe ich den Artikel zwiegespalten. Ich arbeite an meinem Leben und halte mir den Kleinkram vom Hals. Ich traue Euch alle Willenskraft der Welt zu.

Es geht hier um ganz kleines Geld. Her mit dem Sparplan. Was das kleine Geld angeht: Hier waren es Das Depot sieht man, die monatlichen Schwankungen auch.

Wenn man nicht zwei Depots anlegt und diese exakt parallel bespart hat man ja keinen Vergleich. Auch hier gibt es nur den Konjunktiv und keine Zahl auf dem Kontoauzug.

Wozu mache ich denn jeden Freitag die Linkliste? Und was den Kuchen angeht: Ziel ist es die finanzielle Bildung in Deutschland zu verbessern, deshalb mache ich den Blog, deshalb habe ich die Autonomen Zellen ins Leben gerufen, deshalb verlinke ich jeden Freitag in die weite Welt.

Ich hoffe sehr, dass Jenny mit ihrem Artikel einen Hit gelandet hat, der ihre Reichweite dauerhaft steigert. Mir doch egal ob jemand sagt: Was links vom Komma steht ist unerheblich.

Alles handgemacht mit Excel. Ich habe den Kurs des ersten Handelstages im Monat genommen und meine 1. Hallo Manni Blum, wie sieht es denn mit der Compliance beim richtigen Broker aus?

Kriege ich da den ganzen Steuerkram aufbereitet? Wie sieht es mit der Quellensteuer aus? Diese Fonds haben ja aus gutem Grund keine Vertriebszulassung in Deutschland.

Hast Du da Erfahrung? Hmm, Albert ist mit seinen 50? Ich denke nicht, dass es eine Frage des bereits erzielten Kontostands oder des Lebensalters ist, als eher ein Blick mit etwas Investitionserfahrung auf die wichtigeren und die unwichtigeren Stellschrauben der Geldanlage.

Und das finde ich bedenklich, bin da bei gina". Dass ich Deinem Kommentar nach, fast schon in der Ecke der Finanz-"berater" lande, finde ich ziemlich bedenklich.

Das ist das Optimum. Ich hoffe, das Du meine Aussage jetzt nachvollziehen kannst und anerkennst, dass sie sehr wohl stimmt. Nicht jeder ist in der Lage, volle Pulle 15 Jahre zu sparen und dann finanziell frei zu sein.

Dazwischen ist dann doch hoffentlich meist ein bisschen Leben, wo man auch anderweitig ein bissl investiert. Im Jahr 1 insgesamt 1. Jeder kann individuell nach seiner privaten Situation rechnen, was ihn das kosten wird und ob die Bequemlichkeit den Preis wert ist.

Kosten die das tun sind die viel schlimmeren, und deswegen sollte auch darauf vor allem mehr geachtet werden, und das ist auch immer an erster Stelle vor allem gemeint, wenn auf "achte auf die Kosten!

Kann man also auch gleich zum "Original" gehen. Geht mir auch so. Und das ist der Punkt. Man muss sich selber sagen: Ich brauche das, das tut mir gut, ich muss etwas tun.

Das ist eine rationale Entscheidung. Und in 30 Minuten sind Sie bei uns durch. Eigentlich ist das doch eine wunderbare Situation.

Deine Partnerin will die knappe Zeit mit Dir verbringen und nicht am Computer hocken. Hast Du den Sekt schon kalt gestellt?

Und die schwanken nunmal Einmal monatlich logge ich mich sowieso ins Onlinebanking ein, um mal monatlichen Kassensturz und Bilanz zu machen. Und hatte da auch alles seine Richtigkeit?

Das alles ist in ca. Ich habe mit Mathe im allgemeinen keine Probleme, aber etwas durcheinander geworfen. Der Finanzberater hat seine Prozente von der gesamten Anlagesumme berechnet.

Insofern sorry nochmal und auf das Deine Antwort vielen anderen neben mir auch geholfen haben mag. Neben Lyxor konnten wir drei weitere Vertriebspartner gewinnen.

Neue Partner ab Vanguard ETFs sind dabei!!! Aber, was bedeutet "Renten-ETFs"?? Inzwischen bin ich nun alt genug um dem Finanzwesir komplett zuzustimmen.

Ran, durch und fertig. Bei den Kosten komme ich da ja irgendwo in die Liga von viel-gescholtenen Riester- oder Lebensversicherungsprodukten.

Sind die dann etwa doch gar nicht so schlecht? Geht es dir um eine sicherere oder stabilere Anlage? Macht weiter so und ruhig auch mal kontrovers Eventuell gibt es andere Broker, die das anders handhaben.

Vielleicht kann jemand anders mehr berichten, ich habe nur diese beiden Depots. Ich bin bei zwei Brokern angemeldet. Nun habe ich aus Spass bei beiden den gleichen Sparplan angelegt.

Welches ist eigentlich das "beste" Sparintervall? Laut Fondsrechner auf zinsen-berechnen. Seht Ihr einen Denkfehler oder seht Ihr potentielle Gefahren?

Mit welchen Kosten muss ich grob rechnen? Wo hast du denn die Vanguards gekauft und wo kann man denn schon die neuen Fidelity Fonds kaufen?

Guten Tag zusammen, ggf. Was ist mit den restlichen 46 Euro? Ich habe diese Fragen vergeblich versucht zu recherchieren Von daher gibts noch nicht viel Daten dazu.

Das ist alles eigentlich garnicht so schwierig und kompliziert wie es als Aussenstehender ohne Erfahrung erstmal erscheinen mag.

Falls es dich interessiert, google mal nach "Tracking difference". Der Rest bleibt investiert. Ein Beispiel macht das vielleicht klarer: Am Ende des Jahres sind diese auf Euro angestiegen.

Da ist nichts garantiert. Was mit deinem Sparplan ist, kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe damit keine Erfahrung. Mich irritiert das Wort "kurzfristig" in deiner Frage.

Du solltest meiner bescheidenrn Meinung nach nicht kurzfristig agieren, sondern dir erst einen Plan machen und dann langfristig handeln.

Sprich, wie stellst du dir dein Depot vor? Es geht sicherlich auch ohne. Wenn du auch dann noch dem Plan folgst, wenn die EM mal ein, zwei Jahre schlechter als World laufen, mach es meinetwegen.

Aber dir muss bewusst sein, dass es solche Phasen geben wird. Konkret ist mein Ziel in Jahren Euro mtl. Hallo Alibert, was versprichst du dir davon?

Es ist von einer Plattformpleite nicht betroffen. Ich wollte nur mehr investieren. Ist der Wert brutto oder nach Abzug der Kapitalertragssteuer?

Aber sei es drum. Ich kann dir nicht sagen, ob du das "Invest erweitern" solltest. Ich verweise nochmal auf meinen Kommentar vom 6. Je mehr Anlageklassen du nutzt, desto mehr Wissen brauchst du und desto mehr Zeit musst du investieren, um auf dem Stand zu bleiben.

Fertig ist die Laube. Mehr hab ich nicht. Um es mit dem Finanzwesir zu sagen: Mein Angriff greift an und meine Abwehr steht hoffentlich auch.

Und bitte antworte nicht wieder mit einer neuen Frage sondern antworte mal auf meine Frage! Ich verspreche mir von p2p und crowdfunding kein Invest in Krypto eine Streuung meines Investment.

BTW zu deinem letzten Satz: Verstehe nicht, wo ich nicht auf deine Frage geantwortet habe! Ich bin sehr dankbar, dass ich von deinen Erfahrungen zehren kann, nur kann ich dieses nicht nachvollziehen.

Das ist das Ziel, ja. Mir ist es wichtig ein Ziel zu haben und daran festzuhalten. Oder geh selbst auf den Sparrechner von zinsen-berechnen.

Davon bist du, siehe oben, mit deinen Parametern weit entfernt. Ich wollte wissen, was du dir von genau dem ETF und von einem weiteren Broker versprichst.

Streuung des Investments geht auch mit Anleihen, Gold, Edelsteinen oder Rohstoff-Futures keines davon will ich dir nahe legen.

Du investierst mit den beiden ETFs doch bereits in 85? Wenn dir Streuung wichtig ist, hast du damit doch bereits eine Menge erreicht.

Ohne Feinheiten wie Inflationsanpassung oder Steuern… Selbst wenn man sagt, dass man auch in der Entnahmephase noch diese hohe Rendite hat und man daher irgendwie dazwischen liegt landet man immer noch in Renditezonen, die nicht einmal mit Junk-Anleihen und P2P-Krediten in Osteuropa zu erreichen sind.

Abgesehen davon, ob ich mein komplettes Einkommen auf solche Assets setzen wollte. Haette, haette - Fahrradkette? Moin Reinsch, hervorragende Sparleistung, gratuliere!

Du bist ja mehrheitlicher, ueberzeugter Div. Hier mal kurz berechnet, wo du mit monatlichem Sparplan mit 1. Das Spiel ist ja gewonnen! Kann ja nicht sein, dass jemand anders investiert als du und trotzdem erfolgreich ist.

Kannst oder willst du aber nicht einsehen. Davon ab, ich habe hier nie irgendwelche Empfehlungen abgegeben. War das alles perfekt?

Uebrigens war es vor der InvestmStrReform ziemlich wurscht, ob du in einen thes. Ausschuetter investiert hast da dann im Gegensatz zu heute dafuer die Q.

Bei Re-investition aller verbliebenen Ausschuettungen waeren dann "automatisch" die obigen, stattlichen Depotgroessen entstanden.

Es wurde diesmal also gar nicht auf Steuerstundung abgehoben [ausnahmsweise ;- , naechstesmal wieder Es ging nur ueber die oft gemutmassten Nachteile von Stockpicking einerseits und hoeherer Steuerbelastung bei Werten mit kraeftiger Ausschuettung andererseits, die im Ergebnis zu niedrigeren Depotgroessen fuehren.

Mit dem Fondsrechner unter https: Die Frage ist nun, inwieweit das sinnvoll ist, das pro Jahr zu machen und nicht monatlich.

Der Zinseszinseffekt der mir fehlt scheint nicht so stark zu sein wie der Festpreis der Sparratentransaktion. Oder dreht sich dieser Effekt irgendwann um?

Und wie ist das mit den Kurswerten - Habe ich auch den Durchschnittskosteneffekt wenn ich das pro Jahr mache oder hat man den nur auf den Monat bezogen?

Deine Werte oben zeigen aber eine Differenz von 28k zwischen den beiden Anlagevarianten: Und da sage ich: Das kann nicht sein und somit ist deine folgende Frage auch irrelevant.

Da bei einem Sparplan aber im Normalfall eben nicht die gesamte zu investierende Summe eines Jahres am Es ist durchaus legitim, Kosten zu minimieren.

Somit rentieren sich die EUR sofort. Der Rechner sagt also: Das was da ist sofort reinbuttern! Dabei geht er von einer gleichbleibenden Rendite aus.

Was soll er auch anderes tun? Hallo zusammen, ein Leser brachte uns vor einiger Zeit auf Degiro. Der Punkt ist der: Wenn man sich das mal anschaut, dann ist das was Gordon schrieb wirklich interessant.

Mein Eindruck ist, dass die Kurse gut sind. Das wird wohl eher nicht mehr passieren ;- Wenn es hier aber Erfahrungen gibt, dann gerne her damit Zum Thema Cost Avarage.

Bei fallenden Kursen ist das CA dann von Vorteil. Zum einen ist das CA eine Form von Hedging. Absicherungen haben eines gemeinsam: Und das ist nachweislich eine gute Sache.

Ich sehe auch nicht, was eine zeitliche Streckung der Investitionen bei fallenden Kursen bringen soll? Das sehe ich nicht im geringsten so. Das CA vermindert die Gefahr, in einen Crash zu laufen, daher nicht im geringsten.

Das volle Riskiko wird nur in die Zukunft verschoben. Derjenige, der mich auf Degiro aufmerkasam machte, monierte das bei mehreren Direktbanken.

Die DKB finde ich im Allgemeinen sehr fair. Ich habe deswegen noch eine Anfrage bei Degiro offen und wenn es so ist wie auf deren Webseite beschrieben, ist das durchaus eine Alternative.

Das ist ja auch so ein leidiges Streitthema. Rational stimmt das vielleicht, aber psychologisch ist es so eine Sache. Und das stelle ich mir nicht so toll vor, bei all den problematische Themen die es eh schon gibt.

Angefangen mit dem Bundeshaushalt, bei dem die Politik bis 20xx nur mit Aufschwung rechnet ;-. Klar - das ist eine Tatsache, mea culpa!

Dazu habe ich eines nicht deutlich genug gesagt: Man muss die Dogmen nicht gut finden - ich bin schlicht vom passiven Investieren in breite Indizes ausgegangen ohne die Absicht den richtigen Kaufzeitpunkt zu suchen.

Ich wollte beim Schreiben des letzten Beitrages den Fokus eigentlich ganz anders setzen, bin aber leider vom Weg abgekommen: Das ist nur eine Frage der Zeit.

Dann kann man es auch gleich machen. Schwachzocker, richtig, die Sparplanillusion. Das mit dem rationalen Handeln stimmt.

Und jeder der dies kann, ist den anderen voraus. Es ist in erster Linie ein psychologisches Argument. Die andere Gruppe sind die, bei denen der Sparplan aus dem Nettogehalt bedient wird.

Die haben oft eh keine andere Wahl. Wir sind einfach keine Maschinen. Auch daran kann man scheitern. Aber je besser man es kann, desto erfolgreicher wird man sein.

Das ist doch der springende Punkt dabei. Der Unterschied liegt m. Wie gut, dass ich und offensichtlich nur hinreichend wenige andere die EMH nie als Dogma angenommen bzw.

Bleibt nur zu hoffen, dass sich diese Erkenntnis nicht zu schnell verbreitet und alles overcrowded. Damit ist dann jede Diskussion auf der Sachebene gestorben.

Wer nicht rational handeln kann oder will, hat eben Pech gehabt. So einfach ist das. In dem Fall ist vielleicht das Erkennen der Wahrheit einfach, aber die Umsetzung oder das daraus lernen extrem schwer.

Emotionen schaltet man nicht so einfach aus. Vor allem nicht wenn man ein emotionaler Mensch ist. Jeder hat seine emotionalen Grenzen und m.

Auch wenn es im Nachhinein jeder weiss, dies alles nichts neues ist was ich sage, aber es wird eben allgemein nicht umgesetzt. Das kann man mir nun glauben oder nicht, schaut euch die ganzen Startrader der letzten Dekaden an.

Die haben keine emotionale Bindung an Geld und ich weiss nicht, ob sie diese zu irgend etwas haben. Dann doch lieber Emotionen haben, gerade mit anderen Menschen und sich coachen lassen oder ein Handelssystem nutzen, irgendwie sich selbst austricksen und durchhalten auch wenn es weh tut.

Sorry das ich jetzt etwas abgekommen bin. Das darf man nicht vergessen. Es ist keineswegs irrational bei Entscheidungen die Psyche mit einzubeziehen.

Gerade weil man sich visualisiert wo man Probleme bekommen kann, baut man sie in die Entscheidung mit ein.

Werden selbst ausgedruckte Belege vom Finanzamt anerkannt? Es gibt ja verschiedene Versandoptionen: Der Versand per Post ist kostenpflichtig, die Einstellung in die Postbox kostenlos.

Ich lass mir alles per Papier schicken und hefte es ab. Null Gehirnleistung von mir und der Broker ist in der Verantwortung, dass ich alles bekomme.

Manchmal notiere ich handschr. Bei Sparplaenen, den ersten Kauf so zu sagen als Erinnerung fuer den Nachlass oder so , dann nix mehr bis zu Verkaeufen - hoff.

Bespart werden dabei vor allem ETFs, die nicht aktiv gemanagt werden, sondern passiv einen Index nachbilden. Wer also einen ETF-Sparplan mit z.

Das sind vergleichsweise hohe Kosten, die man bei der Wahl des richtigen Anbieters aber umgehen kann. Die Transaktionskosten sind dabei viel zu hoch: Die Direktbank sollte hier dringend nachbessern!

Am besten die Direktbank nimmt sich dabei ein Vorbild an der Konkurrenz. Die Mindestsparrate liegt bei 25 Euro, das Sparintervall kann frei bestimmt werden.

Das Konzept von vaamo basiert auf wissenschaftlichen Kriterien und wurde vielfach von der Fachpresse ausgezeichnet.

Durch das Anhaken der Checkbox erlaube ich Dontox. Folgende Daten werden von uns gespeichert: Dann ist es kostenfrei. Also kein Sparplan, sondern Dauerauftrag ist besser.

Alle 2 Monate kauft man dann und lernt selber zu Traden. Ich habe mit Wobei man von diesem Durchschnittswerten seit Jahren abgekommen ist.

Macht man eigentlich nicht mehr. Nur mindestens 9,90 Euro beim Verkaufen, ist viel. Das ist auch nicht schlecht.

Also den 10er pro Monat hat man eigentlich. Sollte man schon machen.

Die Beträge können monatlich, zweimonatlich und vierteljährlich angespart was bedeutet valar morghulis. Sparraten können vincere a book of ra deluxe mittels Lastschriftverfahren von einem externen Konto abgebucht werden. Entscheidend sind die Informationen auf den Homepages der Online Broker. Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Dennoch bietet es poker app der eingeschränkten Produktpalette die Möglichkeit, ein breit gestreutes ETF-Portfolio anzusparen.

2 thoughts on “Etf sparplan diba”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *